Parodontalbehandlung

Oberstes Ziel ist der Erhalt der eigenen Zähne.

Parodontitis wird häufig unterschätzt und nicht erkannt. Dabei ist die Entzündung des Zahnhalteapparates bei Menschen ab dreißig Jahren die häufigste Ursache für Zahnverlust. Erstes Warnsignal kann Zahnfleischbluten sein.

Bei uns in der Praxis kontrollieren wir Zahnfleisch und Kieferknochen regelmäßig, entfernen gründlich Zahnstein, mit dem häufig eine Paradontitis beginnt, und reagieren sofort bei Veränderungen. Bei der Behandlung einer diagnostizierten Paradontitis werden die Zahntaschen mit einer speziellen Sonde gereinigt und ggf. medikamentös behandelt. Wichtig sind eine gute Mundhygiene und regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt.

2018  J. Schwarzbach   globbers joomla templates